Coin of Gods - Goldmünzen soweit das Auge reicht


 
Leider zeigen sich die griechischen Götter nicht immer so spendabel wie das Merkur seinen Automatenspielen verordnet. Was aber kann der Slot Coin of Gods im Detail? Merkur hinkt leider nicht selten der Zeit etwas hinterher und wir wollten dann schon genauer wissen, ob Sie Coin of Gods ausprobieren oder doch lieber davon die Finger lassen sollten.

Hintergrund des Spielautomaten

Im Kern bereitet Merkur hier ein Automatenspiel auf, das den finanziellen Zuspruch der Götter in der Antike behandelt. Erstaunlicherweise gibt es keinen direkten Gott für Geld, Gold oder Reichtum bei den Griechen, weshalb der Glücksspielautomat eine eigene Schöpfung des Herstellers darstellt und deshalb auf keinen Fall zu ernst genommen werden sollte. Historische Genauigkeit ist hier unwichtig, Unterhaltung und Gewinnaussichten stehen im Vordergrund. Wenn Sie sich für die Mythologie dieser Zeit interessieren, sollten Sie Coin of Gods als lukrativen Hinweis auf dieses für die Griechen goldenen Zeitalters nehmen und sich davon ausgehend ruhig mal näher mit den Sagen und Geschichten dieses Volkes beschäftigen, das lohnt sich genauso wie ein Zock am Spielautomaten.

Auch wenn Sie Professor für Alte Geschichte sind, sollten Sie es mit einem Automatenspiel nicht so genau nehmen. Die Hersteller mischen hier Zeitgeist, Historie und Gewinne wie einen lukrativen Eintopf zusammen und das ist zwar fachlich oft großer Unsinn, soll aber unterhalten und schlussendlich für Gewinne sorgen. Spaß steht hier im Mittelpunkt!

Optik und Akustik und Spielautomaten

Coin of Gods Spielautomat
SoftwareMerkur
WalzenMünzblock aus 4 x 5 Münzfeldern
Gewinnlinien-
Progressiver Jackpotminus
Wildsymbolminus
Multiplierminus
Scatterminus
Freispieleminus
Bonusspielminus
Wettfunktionplus
Einsätze0,10 € bis 20 € pro Runde
Coin of Gods spielen!Jetzt spielen!

Nun aber zum Erscheinungsbild des Spielautomaten, schließlich sollte die Oberfläche den Spieler auch ansprechen. Coin of Gods bietet Walzen, nein Moment, es sind Münzen – nomen est omen - in fünffacher Aufreihung wie andere Automatenspiele ebenfalls. Denkt man zumindest, denn nach einem Klick drehen sich diese Münzen und das ist schon mal überraschend originell! Warum auch müssen Symbole und Walzen immer nur von unten nach oben rattern?

Die Sehgewohnheiten des Zockers werden bei Coin of Gods durchaus einfallsreich angesprochen, doch beim Sound sieht das schon wieder ganz anders aus. Kann die sonst so innovative Softwareschmiede Merkur nicht mal etwas Neues ausprobieren? Warum müssen die Spielautomaten immer daherkommen wie ein Relikt aus der überkommenen Spielhalle? Wir werden nicht aufhören, diese Missstände anzuprangern und hoffen, dass sich Merkur hier schleunigst verbessert, ist doch der Sound kein ganz unwichtiger Faktor, wenn es um Entertainment und Abwechslung geht.

Einsätze, Symbole, Gewinnchancen

Im Gegensatz zu vielen anderen Spielautomaten setzt Coin of Gods schon allein wegen der veränderten Abläufe nicht auf klassische Gewinnlinien. Vielmehr verlaufen die Linien hier kreuz und quer durch den Münzblock und Gewinne werden entsprechend anders ermittelt. Horizontal sind das vier, vertikal fünf Münzen und einen Treffer gibt es bei wenigstens zwei Linien, die diese Felder komplett durchlaufen. Klingt kompliziert, ist es aber in der Praxis überhaupt nicht und so gibt es bei Coin of Gods auch keinerlei Symbole – bis auf die Goldmünze selbst! Es kommt selten vor, dass wir den Blick in die Auszahlungstabelle nicht für nötig halten, doch dieser Glücksspielautomat lässt sich auch ohne Infos sofort spielen und verstehen.

Ab zwei Linien wird ausbezahlt, wobei die Höhe der Gewinne natürlich von den Einsätzen abhängt. Sie sind hier vollkommen flexibel und können sich zwischen 10 Cent und 20 Euro pro Runde entscheiden. Riskieren Sie nicht sofort alles und ohne Rücksicht, manchmal ist die Glücksgöttin nicht so gut drauf und es wäre doch schade, wenn das Kapital viel zu schnell alle ist! Die Auszahlungsquote ist in Ordnung und liegt vergleichsweise hoch, was sich in recht häufigen Treffern ausdrückt.

Was uns fehlt, sind trotz der originellen Aufmachung ein paar Sonderspiele. Klar, das Wechselspiel der Münzen ist gelungen, aber warum fügt Merkur seinem Coin of Gods nicht mal das eine oder andere Feature hinzu? Das Thema, die Aufmachung, das würde alles super zusammenpassen, aber leider ist auch dieser Glücksspielautomat sehr einfach gestrickt und hätte im antiken Griechenland wohl vor allem die Spartaner begeistert.

Ein paar Worte zum Hersteller Merkur

Jeder kennt Merkur und die grinsende Sonne auf den Spielautomaten und seit ein paar Jahren ist dieses Unternehmen der Gauselmann Gruppe auch im Netz sehr gut aufgestellt. Immer mehr bekannte Automatenspiele werden online aufbereitet, dazu kommen einige Neuschöpfungen, was eine recht abwechslungsreiche Palette bedeutet. Merkur besticht zwar weniger durch den Sound und eher selten durch eine einfallsreiche Optik, doch sind die sehr flexiblen Einsätze und die guten Auszahlungsquoten das Ergebnis von langjähriger Erfahrung. Dieser Hersteller weiß, was Spieler mochten und mögen, muss sich heute aber im Netz mit einer immer größeren Konkurrenz auseinandersetzen. Bei der Beliebtheit von Spielen wie Double Triple Chance oder Magic Mirror, die zwar altbacken, aber trotzdem begehrt sind, dürfte sich die Erfolgsgeschichte von Merkur wohl auch in Zukunft unvermindert fortsetzen.

Coin of Gods auf einen Blick

Positiv/NegativBegründung
plusTadellos klare Oberfläche
plusMünzen statt Walzen sind mal was anderes
plusGewinne einfach und schnell möglich
minus Warum keine Sonderspiele?
minus Langweiliger Merkur-Sound

Fazit zu diesem Merkur Spielautomaten

Coin of Gods ist ein origineller Glücksspielautomat ohne Besonderheiten. Das klingt absurd und wie ein Widerspruch, ist aber im Kern treffend. Ausprobieren lohnt sich, ohne Frage, dafür ist das Konzept wirklich gelungen, doch ansonsten wird das Zocken durch nur sehr wenig Abwechslung befeuert und das ist wohl das einzige, zugleich aber auch das große Manko dieses Spielautomaten.

  Leider zeigen sich die griechischen Götter nicht immer so spendabel wie das Merkur seinen Automatenspielen verordnet. Was aber kann der Slot Coin of Gods im Detail? Merkur hinkt leider nicht selten der Zeit etwas hinterher und wir wollten dann schon genauer wissen, ob Sie Coin of Gods ausprobieren oder doch lieber davon die Finger lassen sollten. Hintergrund des Spielautomaten Im Kern bereitet Merkur hier ein Automatenspiel auf, das den finanziellen Zuspruch der Götter in der Antike behandelt. Erstaunlicherweise gibt es keinen direkten Gott für Geld, Gold oder Reichtum bei den Griechen, weshalb der Glücksspielautomat eine eigene Schöpfung des Herstellers…

Coin of Gods Übersicht

Qualität
Grafik und Story
Spaßfaktor
Auszahlungsquote

Der Unterhaltungswert von Coin of Gods ist gering bis mittelmäßig. Die Aufmachung weckt Neugierde, doch langes Spielen ist hier wohl eher ausgeschlossen, zu wenig Abwechslung wird geboten. Sonderspiele und Zusatzchancen gibt es keine. Allerdings gibt es die Risikofunktion, bei der Sie erspielte Gewinne noch mal erhöhen können.

Coin of Gods jetzt spielen!
User Rating: 3.99 ( 4 votes)
By | 2022-06-02T19:00:19+00:00 2. June 2022|Tags: , |

Leave A Comment