Die NYX Gaming Group hat wieder einen sehr lukrativen Deal ans Land gezogen, mit dem das Unternehmen wieder einmal zeigt, dass es zu den etablierten Konzernen in der Gaming-Branche gehört. Mit einem Vertragsabschluss mit der Olympic Entertainment Group (OEG) konnte die NYX Gaming Group einen neuen Partner gewinnen. Die Olympic Entertainment Group verspricht sich von diesem Deal vor allem, dass man mit der NYX Plattform tollen neuen Content bekommt, um das Geschäft im digitalen Gaming weiter auszubauen.

OEG nutz NYX Plattform insbesondere fĂĽr das Baltikum

Die Olympic Entertainment Group hat schon bekannt gegeben, dass die NYX Plattform insbesondere für die Unternehmen in den baltischen Staaten genutzt werden wird. Denn da will die OEG sich noch besser präsentieren. Zudem sollen auch erst kürzlich regulierte Märkte auf der ganzen Welt damit bestückt werden. Die NYX Gaming Group hat von dieser Zusammenarbeit also auch richtig viel. Denn das Unternehmen wird alleine durch diesen Vertragsabschluss mit der OEG weltweit noch bekannter werden.

Zugang fĂĽr alle Tochterunternehmen der OEG

Die hundertprozentigen Tochterunternehmen der Olympic Entertainment Group bekommen alle Zugang zur NYX Plattform Open Gaming System. Damit werden die Inhalte von NYX Gaming genauso für die Tochterunternehmen der OEG verfügbar sein wie von NextGen Gaming und Side City Studios, die wiederum zur NYX Gaming Group gehören. Die besonders beliebten Spiele wie Gorilla Go Wild, Doubleplay SuperBet TM und Jackpot Jester 50.000 werden sich also schon bald noch mehr in den baltischen Staaten verbreiten und auch weltweit auf den neu erschlossenen regulierten Märkten angeboten werden. Für die Spieler bedeutet das natürlich gleich noch mehr Spaß. Zudem beinhaltet das Abkommen zwischen NYX und der OEG auch die Bereitstellung der Inhalte für die land-basierten Spielstätten, sodass die OEG auch auf dieses Portfolio von der NYX Gaming Group zurückgreifen kann.

Beide Unternehmen profitieren vom Deal

Für die NYX Gaming Group steht fest, dass der Vertragsabschluss mit der Olympic Entertainment Group eine gute Entscheidung war und ein Schritt weiter nach Vorne bedeutet. Denn wie David Flynn, der NYX EVP Business Development, bemerkte, ist die OEG im Bereich der Omni-Channel ein sehr schnell wachsendes Unternehmen. Dies zeige sich insbesondere daran, dass die OEG mit einer tollen Serviceleistung überzeugen kann, schon diverse Auszeichnungen bekommen hat, bereits einen guten Marktanteil ausmacht und dadurch insgesamt eine gute Wettbewerbsfähigkeit besitzt. So ist Flynn natürlich sehr froh darüber, dass die OEG sich für das NYX Open Gaming System entschieden hat, um weiter voranzuschreiten. Schließlich kann die OEG somit weltweit sehr flexibel agieren und den Markt des digitalen Gamings gut aufmischen.

Aber auch bei der Olympic Entertainment Group ist man selbstverständlich vom Vertrag mit der NYX Gaming Group überzeugt. So äußerte sich der Managing Director of Online Operations and Sports Betting, Veiko Krünberg sehr positiv zu diesem Vertrag und den neuen Vertragspartner. Laut Krünberg hat die OEG nämlich durch diesen Vertragsabschluss einen starken Partner bekommen, der eine große Palette an Spielen liefert. Damit kann sich die OEG natürlich weiter auf den Märkten weltweit etablieren. Schließlich können so laut Krünberg auch die Spielerbedürfnisse und –wünsche noch besser berücksichtigt werden.