Der Novomatic-Konzern kauft UNIQA Anteile an Casinos Austria AG

Bald könnte es in Österreich neue Spielautomaten in den Casinos geben. Der Betreiber des Novomatic-Konzern, der Software-Entwickler Johan F. Graf, hat einen großen Schritt nach vorne gemacht, indem er sich seinen Einstieg in das teilweise staatliche Monopolunternehmen Casinos Austria AG (Casag) erkauft hat.

Informationen zum Novomatic-Konzern und Casag

Die Firma Novomatic AG wurde 1980 gegründet und entwickelte sich bis heute zu einem der größten Gaming-Unternehmen. Der Novomatic-Konzern betreibt Spielhallen und Online Casinos, die mit den modernsten Spielautomaten, Spieltischen und Videopoker bestückt sind. Der Software-Entwickler, der sich bisher auch in Österreich etabliert hat, baut sein Unternehmen nun weiter aus.

Die Firma Casag entstand im Jahr 1967 und seitdem eröffnete sie zahlreiche Casinos in Österreich. Der Gaming-Entwickler, der bereits 60% der Marktanteile des Automatenmarktes hat, könnte durch die Übernahme eines großen Teils der Aktien der Casinos Austria AG eine Monopolstellung erlangen und das ist genau der Grund, der das Geschäft zum Scheitern bringen könnte, wenn dies einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht darstellt. Die österreichische Wettbewerbsbehörde hat bereits bekannt gegeben, dass das Geschäft in dieser Form nicht genehmigt wird. Möglicherweise erhält Novomatic die Auflage, Geschäftsbereiche, wie beispielsweise die Sportwetten, teilweise oder ganz zu veräußern. Das Glückspielunternehmen hat sich bereits mit der UNIQA-Versicherung über den Kauf ihrer Anteile an der Casinos Austria AG geeinigt. Der Vorstand der UNIQA Group hat dem Verkauf bereits zugestimmt. Die Verkaufssumme wurde nicht bekannt gegeben.

Novomatic-Einstieg bei Casinos unsicher

Die Miteigentümer der Casinos Austria AG sind jedoch vertraglich an ein Syndikat gebunden und haben deswegen gegenseitige Vorkaufsrechte. Diese Vorkaufsrechte können zwei Monate ab dem Zeitpunkt der Einigung ausgeübt werden. Endgültig ist daher über das Geschäft noch nicht entschieden. Der Erwerb der Casag-Beteiligungen muss zunächst vom gesellschaftsrechtlichen und kartellrechtlichen Standpunkt aus genehmigt werden. Die Teilhabe der UNIQA-Versicherung an der Casag wird auf 11,4 % beziffert, da die UNIQA Insurance Group Anteile in Höhe von 29% an der Medial Beteiligungs-GmbH hält, diese ist wiederrum mit ca. 38% an dem Monopolunternehmen beteiligt. Der Konzern Novomatic hatte bereits Erfolg bei weiteren Verhandlungen über den Erwerb von Casag-Beteiligungen und zwar erhält er die Anteile der MTB Privatstiftung in Höhe von 16,8% und indirekt Beteiligungen in der Größe von 11,34% des Unternehmens Leipnik-Lundenburger Invest.

Novomatic größter Casag-Aktionär?

Durch den Kauf der Anteile der UNIQA an der Casinos Austria AG könnte der Gaming-Betreiber mit einer prozentualen Beteiligung von insgesamt 39,5% der größte Teilhaber an Anteilen der Casag inklusive Lotterien sein. Die Republik Österreich mit seiner Beteiligungsholding ÖBIB, die über 33,24 % der Anteile verfügt, wird dann zahlenmäßig hinter dem Glücksspielkonzern zurücktreten. Finanzminister Hans Jörg Schelling wollte die Firma Casag eigentlich im Ganzen verstaatlichen und hatte den weiteren Plan, sie danach mit Gewinn zu privatisieren. Die Staatsholding war jedoch mit ihrem Angebot in Höhe von 350 Millionen für das gesamte Unternehmen bei den Aktionären nicht erfolgreich. Nachdem Novomatic und andere Bieter in die Nähe von 500 Millionen Euro boten, erklärte die Staatsholding bereits, dass dieser Preis zu hoch sei. Der Wert der Casinos AG ist seit der Bekanntgabe der Ankündigung der Vollverstaatlichung um ca. 30% gestiegen.

Novomatic gibt im Marketing Vollgas

Der Glücksspielkonzern betreibt ein aufwendiges Marketing und eine interessante Imagekampagne mit dem Österreicher Niki Lauda, dem dreimaligen Formel-1-Weltmeister, als Markenbotschafter. Durch die Gegenwart des österreichischen Rennfahrers, Unternehmers und erfolgreichsten Piloten des internationalen Motorsports wird die Verbindung zwischen den großen landbasierten Casinos Österreichs und dem Novomatic-Konzern bestärkt.

By | 2022-05-25T19:00:41+00:00 25. May 2022|Tags: , , , , , |

Leave A Comment